Atlaskorrektur und –therapie mit Atlasreflex® 

im Atlaskorrektur-Therapiezentrum Südniedersachsen

"Ich habe  tatsächlich den Eindruck,

dass ich gerader durchs Leben gehe als bisher!

Mein Rücken fühlt sich länger und leichter an."

 

 

Unter Atlaskorrektur wird die Stellungskorrektur des ersten (obersten) Halswirbels, des so genannten Atlas oder C1, verstanden. Als Bindeglied zwischen Kopf und Körper spielt der Atlas für Ihr Gesamtwohlbefinden eine entscheidende Rolle. Eine Fehlstellung kann vielfältige Beschwerden verursachen.

Potenzielle Folgen und Symptome eines fehlgestellten/subluxierten Atlas

Eine Auflistung dazu finden Sie auf unserer chiropraktischen Seite zur Atlastherapie.

 

Atlas und Anatomie / Formen der Fehlstellung

Bitte nutzen Sie auch hier unsere Seite zur Atlastherapie aus chiropraktischer Sicht.

 

Atlasreflex® als physikalisches Entspannungsverfahren (PEV) zur Atlaskorrektur

Es gibt mehrere Möglichkeiten, einen fehlgestellten Atlas zu korrigieren. Genauso wie die
USA-Chiropraktik als die sanfte Chiropraktik gilt, haben wir uns für die Atlasreflex®-Methode entschieden, weil sie uns eine sanfte Möglichkeit der Atlaskorrektur bietet. Die Korrektur des Atlas nach der Atlasreflex®-Methode ist ein physikalisches Entspannungsverfahren (PEV). Ein speziell eingesetztes Gerät, das so genannte ThemPer®-Gerät (Therapie mittels elektromechanischer Perkussion), erlaubt tiefliegende Schwingungen in die tiefer liegenden Gewebeschichten rund um die Halswirbelsäule zu geben, die rein manuell so bisher nicht erreicht werden konnten. Die eigentliche Korrektur erfolgt ebenfalls mittels ThemPer®-Technologie. Wir streben damit eine dauerhafte Atlaskorrektur an.

 

Wie läuft die Behandlung ab?

Ihr Therapeut überprüft im ersten Schritt die Lage des Atlas manuell. Anschließend wird mit Hilfe des ThemPer®-Gerätes die Nackenmuskulatur entspannt. Dann werden kleine Impulse im Sitzen auf den Atlas übertragen, durch die der Atlas zu schwingen beginnt und in eine korrekte Position gebracht wird. Zum Schluss wird die Ausrichtung des Atlas noch einmal in Bauchlage kontrolliert.

Ausführlicher können Sie sich hier über den Behandlungsablauf informieren.

Eine kurze Videodemonstration der Technologie finden Sie auch bei YouTube. 

 

Positive Effekte der Atlaskorrektur

Nach Ihrer Behandlung sind folgende positive Auswirkungen möglich:

  • Schmerzreduzierung unterschiedlicher Art, vor allem von Kopf- und Nackenschmerzen
    sowie Verspannungen
  • leichtere Schmerzbewältigung
  • reduzierte Beschwerden im Bereich des Kiefergelenks
  • verbesserte Konzentrationsfähigkeit
  • intaktes Immunsystem
  • verbesserte Funktion innerer Organe
  • positive Regulation zahlreicher Körpervorgänge
    (z.B. Blutdruck, Durchblutung der Herzkranzgefäße, Vedauungsleistung)
  • mehr Gelassenheit in schwierigen Lebenssituationen
  • vermindertes Angsterleben und leichtere Angstbewältigung

Erfolgstipps nach der Behandlung

In den ersten zwei Wochen nach Ihrer Atlaskorrektur sollten Sie Erschütterungen sowie große körperliche Anstrengungen und sportliche Höchstleistungen vermeiden. Für diese Zeit raten wir ebenfalls von Dehn- und Kräftigungsübungen des Hals-Nacken-Bereiches ab, da der Atlas aus seiner neuen Position herausgezogen werden könnte. Sanfte Sportarten wie Wandern oder Walken können Sie in der Regel unbedenklich durchführen. Wenn Sie für mehr Entspannung in Ihrem Leben sorgen können, helfen Sie sich und Ihren Körper ins Lot zu bringen.

Ihre individuellen Fragen klären wir gern mit Ihnen.

 

Dauer und Kosten der Behandlung

Die Behandlung besteht aus zwei Terminen und kostet insgesamt 190 Euro für Patienten ab 18 Jahren:

1. Termin (ca. 60 min): Vorgespräch, Feststellung des Befunds, ThemPer®-Massage und Atlaskorrektur
2. Termin (ca. 30 min, ca. 4 Wochen später): Nachkontrolle und ThemPer®-Massage

Für Kinder und Jugendliche beträgt der Preis 100 Euro; der zweite Termin entfällt hier in der Regel.

Details erhalten Sie hier.

 

Ihre Atlasreflex®-Therapeuten

 

Atlasreflex®-Therapeuten in unserer Praxis sind:

Heilpraktikerin und Kinderkrankenschwester
Susanne Bräuer und Silke Drews sind darüber hinaus
als Assistentinnen in diesem Bereich tätig.

 

Erfahrungsberichte zur Atlaskorrektur

Erfahrungsbericht bei YouTube (Video)

Weitere Erfahrungsberichte in Form von Videos finden Sie auf der Atlasreflex®-Seite sowie direkt auf YouTube. 

Erfahrungsberichte unserer Patientinnen und Patienten finden Sie hier. 

 

Weitere Formen der Atlaskorrektur

Die bisher praktizierten chiropraktischen und osteopathischen Therapieformen der Atlaskorrektur
werden weiterhin in unserer Praxis angeboten.